Newsletter Januar 2017

Liebe Freunde von „Gertrud hilft“,

mit dem heutigen Newsletter möchten wir Sie wieder über unsere Termine, Aktivitäten und die aktuellen Hilfegesuche informieren.

Termine

Runder Tisch
Wir laden Sie herzlich ein zum nächsten Runden Tisch am Montag, 13. Februar 2017, in der Zeit von 17:30 bis ca. 19 Uhr, im Gemeindesaal der St. Gertrud Kirche (Immenhof 12). 

Neben einem Bericht über die Unterkünfte in der Freiligrathstraße und der EVE10/BEF15 am Lerchenfeld möchten wir mit Ihnen über das Thema „Willkommenskultur und Wertediskussion“ ins Gespräch kommen. Wir wollen herausfinden, wie Integration trotz unterschiedlicher religiöser und gesellschaftlicher Werte gelingen kann. Wir freuen uns, dass wir für dieses Thema mit Mara Sommerhoff und Dr. Dirk Hauer zwei Experten  gewinnen konnten. Frau Sommerhoff leitet am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung das Referat „Gesellschaft“. Unter ihrer Redaktionsleitung ist der Ordner „Miteinander leben – Grundrechte vertreten – Gesellschaft gestalten“ entstanden, der Unterrichtsmaterialien zum Thema „Wertebildung“ enthält.  Dr. Dirk Hauer ist Spezialist für den Themenkomplex „Migration und Existenzsicherung“ und Fachbereichsleiter beim Diakonischen Werk Hamburg.


Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und auf eine rege Diskussion. 

Aktivitäten

Begleitertreffen

Am Dienstag, 17. Januar 2017, fand zum zweiten Mal ein Treffen der ehrenamtlichen Begleiterinnen und Begleiter von „Gertrud hilft“ in der Freiligrathstraße statt. Die Einrichtungsleiterin der Freiligrathstraße, Regina Hostert, informierte darüber, dass die ca. 160 neuen Bewohner dort fast ausschließlich Familien seien, die schon länger in Hamburg lebten. Die Gesamtzahl der Bewohner beträgt jetzt 360.

Im Mittelpunkt des Treffens stand der Austausch über die eigene ehrenamtliche Tätigkeit und Erfahrungen. Alle berichteten von Freude und gelungener Hilfe, aber auch von Schwierigkeiten und Missverständnissen. Die Begleiter unterstützen die Familien im Alltag, zum Beispiel beim Besuch von Ärzten, beim Kontakt zu den Schulen oder bei der Wohnungssuche. Insgesamt wurde klar: Solche Gespräche helfen allen. Man erfährt von neuen Hilfsquellen und merkt, dass es die eigenen (noch) ungelösten Fragen auch bei anderen gibt, was sehr entlastet. Deshalb wird der Erfahrungsaustausch auch weiterhin im Abstand von einigen Monaten stattfinden.  

Hilfegesuche

HelferInnen für die Kinderbetreuung gesucht
Ab Dienstag, 31. Januar, möchten wir in der Zeit von 9:30 – 13:00 Uhr eine Kinderbetreuung parallel zu den Deutschkursen anbieten. Dafür suchen wir noch Freiwillige, die sich vorstellen können, in diesem Zeitraum zu unterstützen. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter info@gertrud-hilft.de.

HelferInnen für alle Bereiche  
Durch die Vergrößerung der Einrichtung in der Freiligrathstraße auf 360 BewohnerInnen benötigen wir in allen Bereichen neue Unterstützer, sei es im Café, bei der Hausaufgabenbetreuung oder als Begleiter. Sollten Sie sich eine ehrenamtliche Tätigkeit bei „Gertrud hilft“ vorstellen können, melden Sie sich bitte unter info@gertrud-hilft.de.   

In eigener Sache

Neues Mitglied im Koordinationsteam
Seit Beginn des Jahres ist Sabine Ay neues Mitglied im Koordinationsteam. Da Sabine neu in den Kirchengemeinderat gewählt wurde, wird sie unser „Sprachrohr“ in dieses Gremium sein. Herzlich willkommen, liebe Sabine!  

Info

Ratgeber für das Ehrenamt
Den Ratgeber vom Freiwilligen Zentrum Hamburg, dem Diakonischen Werk und dem Caritasverband Hamburg finden Sie in einer überarbeiteten und erweiterten Auflage als Anhang an diesen Newsletter. Er enthält wichtige Information zu der Situation von Flüchtlingen, z.B. zur Wohnsituation, Zugang zum Arbeitsmarkt, Asylantragsverfahren etc.

Alle Informationen finden Sie auch auf unserer Website www.gertrud-hilft.de. Wenn Sie helfen möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@gertrud-hilft.de.

 

Wir freuen uns über Ihre Hilfe!

Das Koordinationsteam

 

Ulf Andresen

Sabine Ay

Peter von Gottberg

Christoph Hähnel

Astrid Sanders

Tobias Sanders

Viera Schleidt

Christiane Tichy